DIY // Osterboxen

Noch eine Woche bis Ostersonntag und wie jedes Jahr feiern wir auch dieses Mal ein wenig mit der Familie.

Schon im letzten Jahr habe ich für meine Familie und die Schwiegerfamilie kleine Osterboxen gebastelt und auch dieses Mal wollte ich wieder eine Kleinigkeit für alle basteln. Ich mag es, zu solchen Gelegenheiten ein bisschen kreativ zu werden. Der Osterhase soll ja in einer netten Verpackung überreicht werden.

Osterboxen

Die Boxen lassen sich ganz schnell aus einem Stück Designerpapier der Größe 12″x12″ und dem Envelope Punch Board basteln. Wer die Boxen für Ostern oder jegliche andere Gelegenheit nachbasteln möchte, findet die Anleitung hier.

Das Schöne an diesen Boxen ist, dass ich endlich mal meinen stetig wachsenden Stapel an Designerpapier ein wenig verkleinern konnte und alle frühlingshaften Papiere verwendet habe, die ich noch so da hatte. Irgendwie kauft man ja doch immer mehr als man jemals verbasteln kann…

Da ich kein Osterstempelset besitze, habe ich das Häschen und Küken aus dem Set Zum Nachwuchs benutzt und noch ein „Frohe Ostern“ dazu gestempelt. Das ganze habe ich dann ausgestanzt und mit Abstandshaltern auf die Boxen geklebt.

Dann noch ein Schleifchen dazu und fertig war die Box. Geht echt super schnell und macht ordentlich was her, finde ich. Jetzt müssen sie nurnoch befüllt werden und dann kann Ostern kommen.

Osterbox

Und hier noch die restlichen Boxen:

OsterboxenOsterboxen

Einen schönen Sonntag wünscht euch

Freulein Ping

Geburtstagskarte für die Oma

Hallo ihr Lieben,

heute habe ich doch tatsächlich das erste Mal seit längerer Zeit wieder mein Bastelzeug rausgekramt. Irgendwie bin ich da in den letzten Wochen so garnicht dazu gekommen.

Da meine Oma nächste Woche Geburtstag hat, habe ich schonmal eine Geburtstagskarte für sie gewerkelt.

Geburtstagskarte

Als Vorlage habe ich das aktuelle Layout von Match the Sketch verwendet. Ich wollte unbedingt mein neues Stempelset Zum Geburtstag von StampinUp dafür einsetzen. Eigentlich benutze selten so riesen Stempel, aber das Set gefällt mir echt total gut. Das Designerpapier ist mal wieder aus dem Set Cupcakes & Carousels, das ich auch schon für diese Boxen verwendet habe.

Geburtstagskarte

Zum Verzieren habe ich noch ein paar kleine Perlen auf die Blümchen des Stempelmotivs geklebt und fertig war die Karte.

Ich hoffe, meine Oma freut sich darüber.

Habt ein schönes Wochenende!

Euer Freulein Ping

P.S. Mit der Karte nehme ich bei der aktuellen Match the Sketch-Challenge teil.

DIY // Kleines Dankeschön

Als ich mich vor zwei Wochen in den Mutterschutz verabschiedet habe, war das gleichzeitig auch mein allerletzter Arbeitstag dort, denn ich hatte nur einen befristeten Vertrag. Deshalb wollte ich mich mit einem kleinen Dankeschön von den Kollegen verabschieden, die mir bei der Arbeit immer wieder unter die Arme gegriffen haben.

Dankesgeschenk(1)

Ich habe kleine Aufbewahrungsmöglichkeiten für Schokolade gebastelt, inspiriert wurde ich dabei von der lieben Himbeermama, von der ich auch schon mal so eine Aufmerksamkeit bekommen habe. Das Schöne ist, dass man in kurzer Zeit viele davon falten kann und ratzfatz fertig ist.

Für die Mädels habe ich das tolle Designerpapier im Block Cupcakes und Karussells und für die Männer das nicht so verspielte Designerpapier Weite Welt von StampinUp verwendet.

Dankesgeschenk(2)

Dann habe ich noch einen kleinen Dankesgruß mit den Stempeln Grüße von Papierprojekt gestempelt, auf einem Kreis ausgestanzt und mit Abstandshaltern aufgeklebt.

Dankesgeschenk(3)

Das Ganze wird mit den süßen Schleifchenclips von StampinUp zusammengehalten, bei den Männern mit einfachen Büroklammern, damit es nicht zu niedlich wird.

Auf der einen Seite habe ich ein Schokolädchen reingepackt und auf der anderen Seite noch eine kleine Nachricht hinterlassen.

Fertig war eine kleine Kleinigkeit für die Kollegen, über die sich hoffentlich alle gefreut haben.

Der erste Geburtstag – Ein Jahr Freulein Ping

DSC_0664

Wow, heute vor einem Jahr habe ich meinen ersten Beitrag hier auf diesem Blog veröffentlicht. Wahnsinn, wie schnell so ein Jahr doch vergeht.

Zeit, ein kleines Resumee zu ziehen.

Leider habe ich es nicht geschafft, so viel zu posten, wie ich gerne wollte. Anfangs eher, weil ich für mich erstmal einen gewissen Trott finden musste und ich nicht gedacht hätte, dass es so zeitintensiv ist, einen Beitrag zu veröffentlichen. Fotos machen, Fotos bearbeiten, Texte schreiben…das ließ sich nicht mal so eben aus dem Ärmel schütteln. Und der kleine Perfektionist in mir wollte ja auch nicht schludern und schnell was hinrotzen. Aber relativ schnell war ich dann im Fluss und habe in regelmäßigen Abständen Beiträge veröffentlicht. Im August habe ich dann eine neue Stelle angefangen, die mich so in Beschlag genommen hat, dass das Bloggen leider das erste war, was von mir vernachlässigt wurde. Gebastelt und das Leben dokumentiert habe ich immernoch, aber zu mehr bin ich nicht gekommen. Deshalb herrschten hier auch 5 Monate Funkstille…in denen ich meinen Blog wirklich vermisst habe.

Innerhalb des letzten Jahres habe ich hier 29 Posts über meine diversen kreativen Projekte veröffentlicht. Beim Durchscrollen fand ich es schon ziemlich cool, dass diese Projekte hier dokumentiert sind und vielleicht auch den ein oder anderen ein wenig inspiriert haben. Meine Basteleien hier zu teilen macht mir auf jeden Fall immernoch superviel Freude und ich hoffe, dass ich in Zukunft wieder mehr dazu komme. Mein aktueller Plan ist, einen Post pro Woche zu veröffentlichen, sei es über mein aktuelles Project Life Album, meine DIY-Projekte fürs Baby oder auch zukünftige Projekte, die noch in Planung sind. Meine To-Do-Liste ist immernoch lang und wächst stetig. Soweit die Theorie. Ob sich dieser Plan auch in die Praxis umsetzen lässt, so als zukünftige Mama, werde ich sehen.

Erstmal freue ich mich auf ein weiteres Jahr Freulein Ping!!

Ich würde mich freuen, wenn ihr weiterhin bei mir vorbeischaut und besonders auch über eure Kommentare.

Habt ein wundervolles Wochenende,

euer Freulein Ping

 

Wickelauflagenbezug selbstgemacht

Hallo ihr Lieben,

ich melde mich heute endlich aus der Versenkung zurück!! 5 Monate sind doch tatsächlich schon vergangen seit meinem letzten Beitrag hier, unglaublich. Seitdem war ich arbeitstechnisch so eingespannt, dass für den Blog einfach keine Zeit blieb. Aber das soll sich ab sofort wieder ändern.

Auch heute möchte ich euch wieder etwas Selbstgemachtes zeigen. In den letzten Wochen hatte ich nämlich tatsächlich etwas Zeit, mich mal wieder an meine Nähmaschine zu setzen.

Da im Hause Ping bald Nachwuchs ansteht, habe ich mir für dieses Jahr vorgenommen diverse Sachen für den neuen Erdenbürger selbst zu machen. Mein erstes Projekt, eine Babydecke, habe ich neulich schon auf dem Blog der lieben Himbeertante/-mama (hier geht’s zum Link) gezeigt.

Von dem schönen Stoff der Babydecke war noch einiges übrig und so habe ich kurzentschlossen einen Wickelauflagenbezug aus den Resten genäht. Die meisten Wickelauflagen finde ich vom Design ja eher hässlich, deshalb wollte ich gerne einen hübschen Bezug dafür haben (auch wenn mir schon einige Mamas davon abgeraten haben und auf wasserfeste Wickelauflagen schwören!). Bei DaWanda hatte ich schon längere Zeit mit diesem Bezug geliebäugelt, mich aber immer vom Preis etwas abschrecken lassen. Außerdem ist unser Wickeltisch nicht so breit und es passt nur eine schmale Wickelauflage drauf. Die Idee mit abknöpfbaren wasserfesten Auflagen fand ich aber seeehr super, also habe ich mir ein „Schnittmuster“ passend zu den Maßen unserer Wickelauflage zusammengepuzzelt und herausgekommen ist das dabei.

Wickelauflage(1)

Verwendet habe ich unter anderem wieder diesen unglaublich niedlichen Fuchsstoff. In den bin ich wirklich total verliebt. Den bunten Punktestoff fand ich sehr passend dazu. Und wer mich ein bisschen besser kennt, weiß, dass ich es gerne bunt mag. In der Mitte ist ein stinknormaler Frotteestoff auf den man wechselbare Frotteeunterlagen knöpfen kann. Diese Unterlagen bestehen auf der Unterseite aus wasserdichtem Molton und halten hoffentlich alles ab, was mal daneben gehen sollte beim Wickeln.

Wickelauflage(2)

Unten auf dem Foto seht ihr nochmal, wie man die Frotteeteile befestigen kann. Ich habe dafür einfach Kam Snaps verwendet. Die habe ich tatsächlich zum ersten Mal benutzt, da sie in der Handhabung aber so einfach sind, war das sicher nicht das letzte Mal.

Wickelauflage(3)

Ich bin mit dem Ergebnis wirklich sehr zufrieden und hoffe, dass der kleine Mann sich hier in ein paar Wochen hoffentlich auch wohl fühlt. Ich werde berichten, wie alltagstauglich die Wickelauflage dann tatsächlich ist.

Alles Liebe von Freulein Ping

Gutscheinkarte mit dem Envelope Punch Board

Hallo ihr Lieben,

dieses Wochenende hat mein Papa Geburtstag und da der gute Mann wunschlos glücklich ist, bekommt er als Geschenk einen Gutschein für einen gemeinsamen Ausflug, getreu nach dem Motto „Collect moments, not things“. Für den Gutschein wollte ich eine hübsche Verpackung haben, immer nur normale Klappkarten sind ja auch irgendwann langweilig.

Im Internet bin ich auf diese Anleitung gestoßen und habe mit ihrer Hilfe ein schönes Zuhause für den Gutschein gebastelt.

geburtstagskarte1

Die Farb- und Designerpapierauswahl ist bei Männern natürlich immer etwas schwierig. Irgendwie sind die meisten Papiere doch mehr mädchenhaft, die ich habe. Blumenmuster finde ich immer ungeeignet für Männer. Ich habe mich schließlich für das Wimpelkettenpapier aus dem Designerpapier im Block Ausgefuchst von Stampin Up entschieden, weil ich das Papier wirklich toll finde, es aber doch nicht zu niedlich wirkt. Passend dazu habe ich die Grundkarte in Schiefergrau gebastelt und für die restlichen Verzierungen Farbkarton in Calypso verwendet. Wirklich gut gefällt mir bei dieser Karte der Verschluss, der mit dem Envelope Punch Board gemacht wird. Ein wirklich schönes, kleines Detail.

Und so sieht die Karte dann von innen aus:

geburtstagskarte2

Das Innenleben wird mit Klebeband an der Innenseite der Außenkarte befestigt, so dass es sich beim Öffnen ein wenig aus der Einschubtasche zieht. Es ist genug Platz darauf für einen kleinen Geburtstagsgruß und der Gutschein passt wunderbar in die Einschubtasche.

geburtstagskarte3

Ich bin schon gespannt, wie die Karte ankommt. Wie verpackt ihr Gutscheine, wenn ihr welche verschenkt? Freue mich über eure Kommentare.

Ein schönes Wochenende wünscht euch

Freulein Ping

Geburtstagskarte oder ein Traum in Kupfer

Am Wochenende hat eine Freundin von mir zum Geburtstagskaffee eingeladen und zum Geschenk habe ich noch eine schöne Karte gebastelt.

dsc_0013-2

Ich hatte ja in meinem letzten Beitrag schon erwähnt, dass ich inzwischen auf den Geschmack des Embossens gekommen bin. Damit habe ich mich bei dieser Karte auch ausgetobt. Der gestempelte Spruch ist in Kupfer embosst, passend zum Designerpapier Muster für dich von Stampin Up, auf dem sich auch einzelne Kupferakzente finden. Das Papier ist, glaube ich, bislang mein absolutes Lieblingspapier.  Für den Kupferoverkill habe ich dann noch passendes Washitape mit kupferfarbenen Punkten benutzt. Blümchen als Akzente gehen ja auch immer, deshalb durften die zwei kleinen Blumen nicht fehlen.

dsc_0014-2

Wie ist euer Verhältnis zum Embossen? Macht ihr es oft oder habt ihr euch bislang auch noch nicht rangetraut?

Mit dieser Karte nehme ich mal wieder an der aktuellen Match the Sketch-Challenge teil.